Seedballs selber machen

Media

Pestizide in der Landwirtschaft machen Insekten zu schaffen, vor allem unseren wichtigen Bienen. Lasst uns ihnen also ein paar mehr Pflanzen schenken, um ihnen das Überleben zu erleichtern! Seedballs sind eine Variante.

Zutaten:
2-3 Teile torffreie Erde
2 Teile Lehm-/Tonpulver (alternativ: Katzenstreu aus Bentonit)
1 Teil bienen- und schmetterlingsfreundliches Bio-Saatgut
Wasser

So wird’s gemacht: Erde, Pulver und Samen in einer Schüssel gut vermischen und etwas Wasser hinzugeben, sodass eine formbare Masse entsteht. Nun nehmt jeweils eine geringe Menge und rollt diese zu wallnussgroßen Kugeln und lasst sie anschließend 1-2 Tage trocknen. Achtung: Die Seedballs sollten klein bleiben, damit es später keine Keimschwierigkeiten gibt und die Aussaatzeit sollte natürlich ebenso beachtet werden!